Ist das legal?

Der in Deutschland geltende Friedhofszwang schreibt auch bei Feuerbestattungen vor, dass die Urne auf einem Friedhof,      in befriedeten Wäldern oder auf hoher See beigesetzt werden muss.

Ein bestimmter Beisetzungsort ist also zwingend erforderlich.

Dieser Beisetzungsort kann aber auch im Ausland sein.

Für den Beisetzungsort im Ausland gelten dann liberalere Gesetze, etwa die der Niederlande.

Und hier darf man die Urne für eine zeitlich unbefristete Trauerzeit an sich nehmen.

Mit einem Grabplatz im Nachbarland erfüllt man also auch die Anforderungen der deutschen Bestattungsgesetze, die einen Beisetzungsort für die Asche erfordern.